Systemische Grundprinzipien

Wie jedes System hat auch der systemische Ansatz seine Grundvoraussetzungen, dessen einzelnen Bausteine in Verbindung miteinander stehen.

  1.  Zugehörigkeit
  2. Ordnung
  3. Ausgleich
Störungen bei diesen Grundprinzipien binden Energie, die uns Lebensqualität kostet.
 

1. Zugehörigkeit

Oft haben die Mensch Angst oder fühlen sich dazu verpflichtet, etwas zu tun oder zu lassen, was sie gar nicht möchten! Um nicht die Zugehörigkeit zur … Familie, Bekannten, Freundeskreis zu verlieren. 

Das Gute zuerst: Man gehört IMMER zur Familie! Egal, was passiert ist. 

JEDER Mensch auf diesem Planeten hat denselben Stammbaum. JEDER hat eine Mutter und einen Vater, diese wiederum haben auch jeweils eine Mutter und einen Vater usw. 

Das heißt systemisch gesehen ist jeder gleich und gleich viel wert! Viele Menschen, die Probleme in der Familie, mit ihren Eltern, Geschwister etc. haben, vergessen das und fühlen sich schlecht.

Schließen Sie einmal kurz die Augen: Und spüren sie in Liebe links hinter sich Ihre Mutter und rechts hinter sich Ihren Vater, egal wie die Beziehung gerade zu ihnen nicht. Und dann wiederum deren Eltern usw. Fühlt es sich nicht wunderschön an, dass genau Sie in Ihrer Einzigartigkeit durch die Kraft des Lebens hier sind? Spüren Sie die Dankbarkeit des Lebens, dessen Voraussetzung Ihre Eltern geschaffen haben.

Vielleicht war Ihnen das zu esoterisch? Mir hilft es immer wieder, dankbar für das Leben zu sein, das ich führen darf. Ohne meine Eltern wäre ich nicht auf dieser Welt und dafür bin ich dankbar.

BLEIBEN SIE GESPANNT, WEITERES FOLGT IN KÜRZE!!!

X